Sportlerehrung: Sieger, Sonne, strahlende Aktive

(22. Juni 2022) Zahlreiche Ehrungen und Sonderpreise, dazu 27 Sportplaketten in Silber und Bronze: Die Wiehler Sportlerehrung auf der Walter-Lück-Sportanlage rückte nicht nur erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler in den Fokus, sondern würdigte auch das ehrenamtliche Engagement.
Zahlreiche Sportlerinnen, Sportler und Ehrenamtliche wurden bei der Sportlerehrung auf der Walter-Lück-Sportanlage ausgezeichnet. Fotos: Christian MelzerZahlreiche Sportlerinnen, Sportler und Ehrenamtliche wurden bei der Sportlerehrung auf der Walter-Lück-Sportanlage ausgezeichnet. Fotos: Christian Melzer Die Veranstaltung am 20. Juni 2022 galt den sportlichen Leistungen der Jahre 2020 und 2021. Wiehls stellvertretender Bürgermeister Udo Kolpe blickte auf die vergangene Corona-Zeit als eine Art „Riesen-Diät“ zurück mit weniger Wettkämpfen und weniger Siegern. Dennoch konnten zahlreiche Ehrungen vorgenommen werden.
Vizebürgermeister Udo Kolpe (l.) und Sportausschuss-Vorsitzender Udo Dabringhausen (r.) ehrten die Leichtathletik-Aktiven Antonia Jakobs, Donovan Klaas und Detlef Jahner (v. l.).Vizebürgermeister Udo Kolpe (l.) und Sportausschuss-Vorsitzender Udo Dabringhausen (r.) ehrten die Leichtathletik-Aktiven Antonia Jakobs, Donovan Klaas und Detlef Jahner (v. l.). Sport brauche Ausdauer, Ehrgeiz und Teamgeist. Und Sport integriere, so der Vorsitzende des Sportausschusses der Stadt Wiehl, Udo Dabringhausen. Die Sportlerinnen und Sportler ständen im Vordergrund, aber alleine gehe es nicht – Trainern, Betreuern, Partnern, Eltern und vielen mehr, die sich ehrenamtlich einsetzten, gehöre ein Teil der Medaille. In Wiehl gebe es zudem eine gute Zusammenarbeit zwischen Sportverband und Sportausschuss, betonte auch Udo Kolpe. Über die Bilanz der Erfolge aus den Jahren 2020 und 2021 hinaus freute sich Stadtsportverbands-Vorsitzender Hartmut Livrée ebenso darüber, dass die Ehrungen im „Wohnzimmer“ des FV Wiehl 2000 stattfanden.

Udo Kolpe hatte seine Rede auf einem Pappteller vorbereitet – nach zwei intensiven Tagen Beach-Handball auf der neuen Anlage auf dem Pützberg in Oberwiehl. Er überbrachte die Grüße des erkrankten Bürgermeisters Ulrich Stücker. Spaß und Freude wünschte er den Sportlerinnen und Sportlern, die nach den Ehrungen noch an der Tombola teilnahmen und zum gemütlichen Austausch im und am Klubheim zusammenkamen. Gereon Schulz von der Sparkasse Gummersbach überreichte einen Scheck in Höhe von 3.500 Euro für die Arbeit des Stadtsportverbandes Wiehl. Vom 9. bis 17 Juli wird zudem der „Homburger Sparkassen Cup“ wieder auf der Walter-Lück-Sportanlage in Wiehl stattfinden.
Hervorragende Leistungen im Bereich Motorradsport (ab 3. v. l.): Justin Heimann, Nils Heidtke, Lukas Platt, Jaden Lee Wendeler und Florian Alt.Hervorragende Leistungen im Bereich Motorradsport (ab 3. v. l.): Justin Heimann, Nils Heidtke, Lukas Platt, Jaden Lee Wendeler und Florian Alt. Auch Udo Dabringhausen freute sich darüber, dass 2020 und 2021 viele Siege und Erfolge zu verzeichnen waren. Rund 7.800 Mitglieder haben die Sportvereine in der Stadt Wiehl, die 15 Indoor- und 19 Outdoor-Sportstätten nutzen. Drei Leichtathleten konnten ausgezeichnet werden, u. a. Donovan Klaas, der Jugendmeister im Speerwerfen bei der LVN-Jugendmeisterschaft wurde und in Wiehl dafür die silberne Plakette erhielt.
Die erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer (ab 2. v. l.): Saskia Schmidt, Sören Schmidt, Ralph Wippich, Barbara Wiede, Jan van der Meulen (3. v. r.) und Thomas Braun (2. v. r.).Die erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer (ab 2. v. l.): Saskia Schmidt, Sören Schmidt, Ralph Wippich, Barbara Wiede, Jan van der Meulen (3. v. r.) und Thomas Braun (2. v. r.). Die Schwimmer mussten diesmal nicht zur Mittelrhein-Meisterschaft nach Köln, denn schon zweimal fand die Freiwasser-Meisterschaft in der Aggertalsperre statt. Auch die deutsche Elite schwamm mit, was Saskia Schmidt, die sowohl für ihre guten Plätze (2. und 3.) beim 500-Meter-Schwimmen 2020 als auch 2021 eine Bronze-Auszeichnung erhielt, als besonderes Erlebnis empfand. Bei den Eiskunstläuferinnen musste Trainerin Gaby Krakau zum Online-Unterricht übergehen. Das sei eine besondere Herausforderung gewesen. Seit September 2021 wird aber wieder in der Eishalle trainiert und beim Wiehl-Pokal 2022 gab es eine rege Teilnahme. Intensiv trainieren konnten die Motocross-Sportler, die sich besonders auf die MX Masters auf dem Bielsteiner Waldkurs am 2. und 3. Juli freuen.
(V. r.) Stadtsportverbandsvorsitzender Hartmut Livrée und die prämierten Eiskunstläuferinnen Francesca Lorenz, Jenny Tetzlaff, Dina Heidkamp, Eliana Pazer und Lisa Peters.(V. r.) Stadtsportverbandsvorsitzender Hartmut Livrée und die prämierten Eiskunstläuferinnen Francesca Lorenz, Jenny Tetzlaff, Dina Heidkamp, Eliana Pazer und Lisa Peters. Die „Grand Dame“ des Wiehler Sports – Hildegard Wirths – erhielt eine Auszeichnung für ihr unermüdliches und jahrzehntelanges Engagement. Erst kürzlich hatte ihr Hendrik Wüst, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, die Jubiläums-Ehrenamtskarte überreicht. „Mit dem habe ich dann noch ganz doll gestrungst und ein Weinchen getrunken“, verriet sie. Als „Königin des Vereinsports“ in Wiehl erhielt Elisabeth König einen Ehrenpreis. Sie ist mit ihren 85 Jahren immer noch sehr aktiv, gehört zu den unermüdlichen Seniorinnen des TuS Wiehl. Nicht nur bei Turnen und Gymnastik war sie aktiv – sie hilft immer mit Eifer und Herzenslust bei Veranstaltungen des TuS Wiehl und backt Kuchen und Waffeln. Als überzeugte Sportlerin absolvierte Elisabeth König zudem jedes Jahr das Deutsche Sportabzeichen.
Erhielten die Ehrung für ihr langjähriges Engagement aus den Händen des stellvertretenden Wiehler Bürgermeisters Udo Kolpe: Hildegard Wirths (r.) und Elisabeth König.Erhielten die Ehrung für ihr langjähriges Engagement aus den Händen des stellvertretenden Wiehler Bürgermeisters Udo Kolpe: Hildegard Wirths (r.) und Elisabeth König. Holten sich vielfach das Sportabzeichen (v. l.): Bernd Zimmermann, Lore Wirths, Wolfram Gündisch, Fritz Dreier.Holten sich vielfach das Sportabzeichen (v. l.): Bernd Zimmermann, Lore Wirths, Wolfram Gündisch, Fritz Dreier. Auch in diesem Bereich konnten bei der Sportlerehrung einige Auszeichnungen für 25, 35, 40 und 60 absolvierte Sportabzeichen vergeben werden. Zwei besondere Ehrungen gehörten außerdem zu diesem Abend. Zum einen galt das Lob der Inklusionsmannschaft des BSV Bielstein, die mit ihrer Betreuerin Tina Noß, Trainer Mohamed Rezugui und dem BSV-Bielstein-Ehrenamtsbeauftragten Thomas Rothe anwesend waren. 2019 entstand die Idee und mittlerweile sind 35 Spielerinnen und Spieler in zwei Mannschaften dabei. 2021 war das erste Spiel vor 200 Zuschauern. In diesem Jahr gab es für das Engagement den renommierten Sepp-Herberger-Preis.
Mit dem Sepp-Herberger-Preis ausgezeichnet und auch bei der Wiehler Sportlerehrung im Mittelpunkt: die Inklusions-Fußballmannschaft des BSV Bielstein.Mit dem Sepp-Herberger-Preis ausgezeichnet und auch bei der Wiehler Sportlerehrung im Mittelpunkt: die Inklusions-Fußballmannschaft des BSV Bielstein. Mia Madeline Schumacher erhielt die Auszeichnung für junges Ehrenamt. Seit der Saison 2018/2019 ist die 19-Jährige Schiedsrichterin – von Kreisliga A (Herren) bis Bundesliga (Mädchen). Bereits mit vier Jahren spielte sie Fußball und muss sich bei ihren Schiedsrichtereinsätzen reichlich Macho-Sprüche anhören. Aber sie könne gut kontern – was sie dann auch direkt demonstrierte.
Vizebürgermeister Udo Kolpe zeichnete auch die Schiedsrichterin Mia Madeline Schumacher aus.Vizebürgermeister Udo Kolpe zeichnete auch die Schiedsrichterin Mia Madeline Schumacher aus. Moderiert wurde die Sportlerehrung von Dirk Hartmann, für den musikalischen Rahmen sorgten „Melina unplugged“ mit Sängerin Melina Kyranoudis und Gitarrist Markus Schell. Zudem gaben Thorsten Bohle und Inga Birr eine Kostprobe der neuen Abteilung des TuS Wiehl: „Akrobatik für alle“.

Vera Marzinski

Viele weitere Fotos der Veranstaltung sind hier zu finden

Die Preisträgerinnen und Preisträger im Einzelnen

Leichtathletik (Wiehltaler LC)
Detlef Jahner - LVN Seniorenmeister über 5.000 m (Silber)
Antonia Jakobs - LVN Jugendmeisterschaft 5.Platz 300 m Hürden (Bronze)
Donovan Klaas - LVN Jugendmeister Speerwerfen (Silber)

Schwimmen (Tus Derschlag)
Intern. Mittelrhein-Freiwasser Meisterschaft
Sören Schmidt - 2. Platz 500 m JG 2007 (Bronze)
Saskia Schmidt - 3. u. 2. Platz (2020+2021) 500 m JG 2004 (Bronze)
Intern. Deutsche Masters Meisterschaft Freiwasser
Daniela Zoll - 3. Platz 3x 1250 m Freistil Staffel Mixed (Bronze)
Ralph Wippich - 3. Platz 3x 1250 m Freistil Staffel Mixed (Bronze)
Jan van der Meulen - 3. Platz 3x 1250 m Freistil Staffel Mixed (Bronze)
Barbara Wiede - 8. Platz 2500 m (Bronze)
Mittelrheinmeisterschaft Halle
Thomas Braun - 1. Platz 200 m. Brust Lange Strecke (Silber)
NRW-Kurzbahnenmeisterschaft der Masters Halle
Thomas Braun - 4. Platz 50 m Rücken (Bronze)

Eiskunstlauf (TuS Wiehl Eissportclub)
Landesmeisterschaft 2020
Jenny Tetzlaff - 4. Platz Anwärter Mädchen (Bronze)
Francesca Lorenz - 3. Platz Anwärter Mädchen (Bronze)
Eliana Pazer - 3. Platz Neulinge Mädchen (Bronze)
Dina Heidkamp - 1. Platz Young Adult (Silber)
Lisa Peters - 1. Platz Anwärter Mädchen (Silber)

Motocross/Motorradrennen (MSC Drabenderhöhe-Bielstein)
Landesmeisterschaft/Amateursport 2021
Nils Heidtke
- 3. Platz ADAC Nordrhein MX Cup LK 3 (Bronze)
Justin Heimann
- 1. Platz ADAC Nordrhein MX Cup KL MX2 Jugend (Silber)
Jaden Lee Wendeler
- 1. Platz DAMCV LK Junioren (Silber) und
- 3. Platz DAMCV LK MX2 Jugend (Bronze)
Deutsche Meisterschaft
Lukas Platt
- 9. Platz ADAX MX Masters int. (Bronze)
- 3. Platz MX1 (Silber)
Florian Alt
- 4. Platz Superbike in 2020 (Silber)
- 2. Platz Superbike in 2021 (Silber)
FIM World Endurance Championship
Florian Alt
- 7. Platz in 2020 (Silber)
- 4. Platz in 2021 (Silber)

Schnellfeuerpistole (Schützengilde „Oberste Sohle“)
Deutsche Meisterschaft 2021
Thomas Rodenkirchen - 3. Platz 25m Herren III (Silber)

Sportabzeichen
Jürgen Brandsch-Böhm 25 x
Ruth Stöcker-Schwan 25 x
Wolfram Gündisch 25 x
Bernd Zimmermann 35 x
Lore Wirths 40 x
Fritz Dreier 60 x

Sonderpreise und Auszeichnungen
Hildegard Wirths
Elisabeth König
Inklusionsmannschaft BSV Bielstein
Mia Madeline Schumacher (junges Ehrenamt)
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Freizeit Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen