Wechsel bei den Ortsbeauftragten

(28. April 2022) Marie-Luise Wasser und Jürgen Norden sind nach vielen Jahren als Ehrenbeamte verabschiedet worden. Neu ins Amt der Ortsbeauftragten gekommen: Guido May, Joachim Tellesch und Sascha Weber.
Marie-Luise Wasser war seit 1995 Ortsbeauftragte in Morkepütz. Bürgermeister Ulrich Stücker dankte bei der Verabschiedung für ihr Engagement. Fotos: Christian MelzerMarie-Luise Wasser war seit 1995 Ortsbeauftragte in Morkepütz. Bürgermeister Ulrich Stücker dankte bei der Verabschiedung für ihr Engagement. Fotos: Christian Melzer Seit dem 4. Juli 1995 war Marie-Luise Wasser Ortsbeauftragte im Bezirk 16 – Morkepütz. Sie hat das ihr anvertraute Amt mit viel persönlichem Engagement als Bindeglied zwischen der Stadt Wiehl und den Einwohnern des Bezirks 26 Jahre lang ausgeübt. Zur Verabschiedung im Rathaus überreichte ihr Bürgermeister Ulrich Stücker eine Urkunde und sprach ihr Dank und Anerkennung aus für die geleisteten Dienste.

Neu im Amt: Sascha Weber.Neu im Amt: Sascha Weber. Ihrem Wunsch entsprechend, das Amt in jüngere Hände zu legen, folgt Sascha Weber ihr nach als Ehrenbeamter im Bezirk 16. Der 42-jährige Werkzeugmacher lebt in Morkepütz und ist Vorstandsmitglied im dortigen Dorfverein.

Fast 30 Jahre Ortsbeauftragter im Bezirk 14: Jürgen Norden.Fast 30 Jahre Ortsbeauftragter im Bezirk 14: Jürgen Norden. Noch länger als Marie-Luise Wasser hat Jürgen Norden das Amt des Ortsbeauftragten innegehabt. Im Bezirk 14 – Alferzhagen/Kurtensiefen – war er 29 Jahre engagiert im Dienst: seit dem 17. Dezember 1992. Bürgermeister Stücker verabschiedete auch ihn mit viel Lob und Anerkennung für die geleisteten Dienste und händigte ihm die entsprechende Urkunde aus. Private Gründe gaben für Jürgen Norden den Ausschlag, das Amt nun abzugeben.

Guido May heißt der neue Ortsbeauftragte in Alferzhagen.Guido May heißt der neue Ortsbeauftragte in Alferzhagen. Als Nachfolger vertritt nun Guido May den Bezirk 14. Der 56-jährige Lokbetriebsinspektor arbeitet bei der Deutschen Bahn und lebt in Alferzhagen. Zwölf Jahre lang wirkte er für die SPD als sachkundiger Bürger; seit acht Jahren führt er den Verschönerungsverein Alferzhagen als Vorsitzender.

Als Nachfolger von Klaus Schaffranek übernimmt Joachim Tellesch das Amt in Marienhagen.Als Nachfolger von Klaus Schaffranek übernimmt Joachim Tellesch das Amt in Marienhagen. Schließlich begrüßte der Bürgermeister Joachim Tellesch neu im Amt des Ortsbeauftragten im Bezirk 13 – Marienhagen. Der 53-Jährige folgt auf Klaus Schaffranek, der im April 2021 verstorben ist. Joachim Tellesch arbeitet selbstständig in der Photovoltaik-Branche und ist Mitglied im Heimat- und Verschönerungsverein Marienhagen/Pergenroth. Allen neu ins Amt gekommenen Ortsbeauftragten sprach Bürgermeister Ulrich Stücker die besten Wünsche für die Ausübung ihrer Aufgabe aus.
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Freizeit Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen