Kontinuität an der Feuerwehr-Spitze

(15. Juni 2022) Die Stadtbrandinspektoren Jens Schmidt und Pascal Petermann bleiben weitere sechs Jahre an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Wiehl. Das hat der Rat der Stadt gestern einstimmig entschieden.
Der erste stellvertretende Bürgermeister Sören Teichmann gratulierte den beiden Stadtbrandinspektoren Pascal Petermann und Jens Schmidt zur Wiederwahl (vorn v. r.) – die Einheitsführer schlossen sich an. Foto: Christian MelzerDer erste stellvertretende Bürgermeister Sören Teichmann gratulierte den beiden Stadtbrandinspektoren Pascal Petermann und Jens Schmidt zur Wiederwahl (vorn v. r.) – die Einheitsführer schlossen sich an. Foto: Christian Melzer Gemeinsam mit Stadtbrandinspektor Daniel Noss bilden sie das Führungstrio der Wehr, Jens Schmidt in leitender Funktion. Die Vereidigung von Schmidt und Petermann als „Ehrenbeamte auf Zeit“ fand gleich im Anschluss an das Votum des Rates statt. Die Eidesformel nahm Sören Teichmann als erster stellvertretender Bürgermeister in Vertretung des erkrankten Bürgermeisters Ulrich Stücker ab. „Mit Ihnen können wir auf ein ,Weiter so‘ in der richtigen Weise zählen“, lobte Teichmann die Wehrmänner.

Der Stadtrat dankte den beiden sowie der gesamten Feuerwehr für deren wichtige Arbeit und spendete den alten und neuen Ehrenbeamten kräftigen Applaus. Sowohl Jens Schmidt als auch Pascal Petermann erhielten neben den Ernennungsurkunden als Dank einen Blumenstrauß und eine Flasche „Wiehlwasser“. Die Wahl konnte im Anschluss an eine Anhörung mit Kreisbrandmeister Wilfried Fischer und dessen Stellvertreter Frank Hartkopf im Mai erfolgen; bei ihnen liegt das Vorschlagsrecht zur Bestellung leitender Feuerwehrkräfte in den Kommunen.
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Freizeit Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen