Finanzhilfe für Schmuckstück

(4. August 2020) Mit einer Förderung in Höhe von 10.000 Euro unterstützt die Stadt Wiehl die Aufwertung des Hauses Im Weiher 9. Die Mittel dazu stammen aus dem Fassaden- und Hofprogramm.
Freuen sich über die städtische Unterstützung bei der Renovierung des Hauses Im Weiher 9: Britta Kerscher und Marcus Nentwich. Bürgermeister Ulrich Stücker überreichte den Förderbescheid. Foto: Stadt WiehlFreuen sich über die städtische Unterstützung bei der Renovierung des Hauses Im Weiher 9: Britta Kerscher und Marcus Nentwich. Bürgermeister Ulrich Stücker überreichte den Förderbescheid. Foto: Stadt Wiehl Schon jetzt bietet das Haus Im Weiher 9 einen schmucken Anblick – mit seiner verschieferten Fassade, den grünen Schlagläden und dem Fachwerk an der Giebelseite. Damit dieser Zustand erhalten wird und zudem aufgewertet, steckt Eigentümerin Britta Kerscher jetzt eine beträchtliche Summe hinein. Unterstützung erhält sie dabei aus dem Fassaden- und Hofprogramm der Stadt Wiehl: Mit 10.000 Euro bekommt sie die höchstmögliche Fördersumme. Innerhalb von etwa zwei Monaten soll die historische Bausubstanz des zweistöckigen Gebäudes saniert werden. Vorgesehen sind u. a. Arbeiten am Dach, ein Schutzanstrich der Schieferverkleidung und des Holzfachwerks sowie das Schleifen und Streichen der Fenster und -läden. Auch die Haustür wird stilgerecht aufgearbeitet.

Das um 1900 erbaute Fachwerkhaus zeigt sich weitgehend in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild. Als regionaltypisches Beispiel bergischer Bauweise bietet es einen Ausschnitt aus der Baugeschichte der Stadt Wiehl und deren Siedlungsentwicklung im nahen Umfeld der Kirche. Das Fassaden- und Hofprogramm der Stadt ist Bestandteil des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts ISEK Wiehl-Zentrum. „Die Stadt hat schnell und unkompliziert gehandelt, großes Kompliment dafür“, sagt Marcus Nentwich, der das Projekt gemeinsam mit Lebenspartnerin Britta Kerscher schultert. Den Löwenanteil der Renovierung in Höhe von 50.000 Euro zahlt das Paar aus eigener Tasche.

Das Hof- und Fassadenprogramm unterstützt private Maßnahmen, die prägende Gebäude und Grundstücksteile im Sanierungsgebiet des Stadtzentrums aufwerten. Somit bildet das Programm einen Anreiz, in den eigenen Grund und Boden zu investieren. In der Vergangenheit ist bereits das Wohn- und Geschäftshaus Heuser an der Bahnhofstraße mit Mitteln aus dem Fassaden- und Hofprogramm aufgewertet worden.

Interesse? Ansprechpartner bei der Stadt Wiehl ist Marcus Köster, E-Mail [email protected], Tel.: 02262 99-230.
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Touristinfo Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen