Nur mit 3G und Termin ins Rathaus

(24. November 2021) Seit Montag, 29. November 2021, gilt für den Zutritt ins Rathaus und in die weiteren städtischen Dienststellen die 3G-Regel. Außerdem muss weiterhin vorher ein Termin vereinbart werden.
Rathaus und Kirche der Stadt Wiehl. Foto: Günther MelzerRathaus und Kirche der Stadt Wiehl. Foto: Günther Melzer Die 3G-Regel gilt auch für den Zutritt zum Expressschalter des Meldeamts. Lediglich für den Service dort ist kein Termin nötig. Wer mit Termin ins Rathaus kommt, wird entweder gleich im Eingangsbereich kontrolliert oder meldet sich zunächst an der Information/Wiehl-Ticket: das Büro gleich links am Haupteingang. Dort erfolgt dann die Kontrolle der 3G-Regel und die Überprüfung der Terminvereinbarung. Danach wird Besucherinnen und Besuchern die Zwischentür geöffnet, damit sie ihren Termin wahrnehmen können. Weiterhin besteht im Rathaus die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung und die Maßgabe, Abstände einzuhalten.

Die 3G-Regel gilt ebenfalls für den Besuch von öffentlichen Rats- und Ausschusssitzungen. Der Nachweis eines negativen Schnelltests darf nicht älter als 24 Stunden sein. Für den Besuch der Stadtbücherei Wiehl gilt die 2G-Regel. Der Eingang am alten Rathaus bleibt geschlossen. Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich nur in wirklich dringenden Angelegenheiten an die Stadtverwaltung zu wenden.

Auch die Entsorgung von speziellen Abfällen wie Batterien und CDs sollte derzeit nicht im Rathaus erfolgen. Bitte nutzen Sie andere dafür vorgesehene Abgabestellen.

Eine Übersicht zu den autorisierten Corona-Teststellen findet sich hier.
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Freizeit Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen