Dampfzug Bergischer Löwe

Auf der offenen Bühne des alten Wagens stehen, der Dampflok bei der Arbeit lauschen und die Natur an sich vorbei ziehen lassen: Dazu laden das Eisenbahnmuseum Dieringhausen und die Wiehltalbahn ein. Der Dampfzug mit der Dampflok "Waldbröl" (Baujahr 1914) und der Triebwagen aus den sechziger Jahren fahren als "Bergischer Löwe" vom Eisenbahnmuseum Dieringhausen aus über die Wiehltalbahn nach Waldbröl. Der Zug startet 50 Kilometer östlich von Köln direkt an der Drehscheibe des Eisenbahnmuseums Dieringhausen und hat am DB-Bahnhof Dieringhausen Anschluss an die Regionalzüge aus Köln.

Die Fahrt auf der denkmalgeschützten Wiehltalbahn lässt sich ideal mit Wanderungen durch den Naturpark Bergisches Land oder einem Bummel durch die Wiehler Fachwerkaltstadt verbinden. Gebaut wurde die Wiehltalbahn zu der Zeit, als die großen Städte wie Wuppertal und Solingen, Köln und Bonn boomten. Gepflastert wurden sie mit bergischer Grauwacke, und die musste den Weg in die Städte finden. Nach dem Bau der Eisenbahn expandierten die Steinbrüche im Wiehltal, und oberbergische Männer zogen ihren Steinen hinterher und machten aus einzelnen Steinen Straßen und Wege. Steinbrecher-Ruinen zeugen im Wiehltal noch heute von dieser Vergangenheit.

Die Dampflok "Waldbröl" ist eine echte Oberbergerin, fuhr sie doch zeitlebens auf der Kleinbahn Bielstein - Waldbröl, ehe sie vom Eisenbahnmuseum Dieringhausen übernommen und wieder in Fahrt gebracht wurde. Seit Ende August 2015 gibt es einen Packwagen, der hintenan gehängt wird und Kinderwagen, Fahrräder usw. transportieren kann. Weitere Informationen, Fahrtermine, Sonderveranstaltungen und Kontaktdaten unter www.loewendampf.de.
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Freizeit Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen