Kirche und historischer Pfad Marienhagen

Die Kirche in MarienhagenDie Kirche in Marienhagen

Kirche mit mittelalterlichen Wandmalereien in Wiehl-Marienhagen

Öffnungszeiten:
tägl. von 09.00-18.00 Uhr
(von Beginn der Osterferien bis Ende der Herstferien NRW)

Das frühgotische Kreuzgratgewölbe-Langhaus war um 1300 dem Westturm eines romanischen Baus angefügt worden.

Auftraggeber war der Johanniterorden, der in Marienhagen eine Niederlassung besaß, die sich nicht zuletzt um die wirtschaftliche Entwicklung des mittelalterlichen Fleckens verdient machte. So wurde Marienhagen auf Bitten der Johanniter im Jahre 1330 vom Landesherrn die Marktrechte gewährt.

In welchem Umfang der Ort auch in künstlerischer Hinsicht von dem Orden profitiert hat, wurde zu Anfang des vorigen Jahrhunderts "aufgedeckt".

Innenansicht der Kirche mit mittelalterlichen WandmalereienInnenansicht der Kirche mit mittelalterlichen Wandmalereien Bauliche Maßnahmen führten 1907 zur Wiederentdeckung der mittelalterlichen Wandmalereien in der Marienhagener Kirche, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts im Zuge einer calvinistischen (und damit einer besonders sinnenfeindlichen) Reformation übertüncht worden waren. Die Malereifragmente zeigen die künstlerisch gefestigte Auffassung eines frühgotischen Meisters von hohem Rang, der von Experten der so genannten Kölner Schüler zugerechnet wird.

Historischer Pfad Marienhagen

Vorbei an mehr als 20 aufgestellten Ortsinfotafeln führt ein historischer Pfad durch einen der schönsten Orte der Umgebung. Im 1971 zum Bundesgolddorf ernannten Ortsteil von Wiehl ist nicht nur die “Bunte” Kirche sehr sehenswert, sondern auch die zahlreichen im Ort und der Umgebung befindlichen Bauwerke.

Darunter das ältesteste Fachwerkhaus aus dem Jahre 1507 (Tafel 14) oder der alte Dorfbrunnen (Tafel 9), dessen Ursprünge als heidnische Opferstätte erläutert werden.

Vor all diesen besonderen Orten sind gut einsehbar die Tafeln aufgestellt, die Zeugnis von der bewegten Geschichte Marienhagens geben.

Der historische Pfad ist ca. 6 km lang und mit dem Bild der Marienhagener Kirche gekennzeichnet.

Mehr auf www.marienhagen-pergenroth.de/

Flyer:
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Freizeit Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen