Um Wiehl herum

Vieh- und Krammarkt in Waldbröl

Seit über 150 Jahren ist der Vieh- und Krammarkt aus Waldbröl nicht mehr wegzudenken. An jedem zweiten Donnerstag zwischen 7.00 und 13.00 Uhr (je nach Jahreszeit) strömen die Waldbröler Bürger und tausende Besucher aus dem Umland in die Altstadt und auf den Marktplatz. Vieh- und Krammarkt in Waldbröl - Foto: Wir für Waldbröl GmbHVieh- und Krammarkt in Waldbröl - Foto: Wir für Waldbröl GmbH Die riesige Auswahl des Warenangebots, das Einkaufserlebnis unter freiem Himmel und der Kleintierhandel in der und rund um die Markthalle machen den Viehmarkt- und Krammarkt zum überregionalen Anziehungspunkt.

www.wir-fuer-waldbroel.de

Panarbora in Waldbröl

Nur 50 Kilometer östlich von Köln, am Rande des Naturparks Bergisches Land, befinden sich der Naturerlebnispark und die Jugendherberge Waldbröl "Panarbora". Auf einer Fläche so groß wie elf Fußballfelder verspricht der Naturerlebnispark seinen Gästen eine europaweit einmalige Kombination an Einrichtungen. Panarbora bietet durch seine Naturerlebnisse wie dem Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm, dem Informationsportal mit Abenteuerspielplatz und Restaurant, der Naturerlebnisakademie, den Baumhäusern oder den globalen Dörfern, einen ganzheitlichen erlebnispädagogischen Ansatz über Nordrhein-Westfalen hinaus. Panarbora in Waldbröl - Foto: D. Ketz/PanarboraPanarbora in Waldbröl - Foto: D. Ketz/Panarbora Ziel des DJH Landesverband Rheinland ist es, die Menschen neugierig zu machen und eigene Erfahrungen in der Natur zu erleben. Die Angebotsausrichtung basiert auf den zwei tragenden Säulen von Panarbora: Natur und fremde Kulturen erleben. Die Baumhäuser und globalen Dörfer stehen den Übernachtungsgästen als Unterkünfte zur Verfügung und können daher nicht von Tagesgästen besichtigt werden.

www.panarbora.de

Affen- und Vogelpark in Eckenhagen

Im Affen- und Vogelpark in Eckenhagen kann man Natur hautnah erleben. Die Tierwelt ist von einmaliger Vielfalt: Neben Wellensittichen, Erdmännchen und anderen Kleintieren kommen die Besucher in den zwei großen Affengehegen Berber- und Totenkopfaffen ganz nah. Neben den Tieren bietet der Park verschiedene Attraktionen und Fahrgeschäfte für jedes Alter. Affen- und Vogelpark in Eckenhagen - Foto: Kurverwaltung ReichshofAffen- und Vogelpark in Eckenhagen - Foto: Kurverwaltung Reichshof Selbst bei schlechtem Wetter kann man Spiel und Spaß in der großen Indoorhalle erleben. Die Gastronomie bietet ein vielfältiges Angebot, darüber hinaus ist es erlaubt, selbst Speisen und Getränke mitzubringen.

www.affen-und-vogelpark.de

Kartbahn in Hahn

Entdecken Sie, wie viel Spaß es macht: Sich an die fahrerische Grenzen heranzutasten. Taktisch zu fahren. Hautnah Zweikämpfe erleben und andere Kartfahrer hinter sich zu lassen. Kartbahn in Hahn - Foto: Kurverwaltung ReichshofKartbahn in Hahn - Foto: Kurverwaltung Reichshof Die Kartbahn bietet auf der Rennstrecke in Hahn ein Freizeitvergnügen, dass durchaus zu einem Hobby werden kann.

www.kartring-oberberg.de

Schloss Homburg in Nümbrecht

Majestätisch thront es über dem Homburger Ländchen mit seiner Mischung aus Wald, Wiesen und offener Landschaft: Schloss Homburg. Die 50 Kilometer östlich von Köln im Süden des Oberbergischen Kreises gelegene Anlage ist ein beliebtes Ausflugs- und Tagungsziel und ein geschichtsträchtiger Ort zugleich. Schloss Homburg in Nümbrecht - Foto: Günther MelzerSchloss Homburg in Nümbrecht - Foto: Günther Melzer Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Schloss im Jahr 1276, seine Ursprünge liegen vermutlich jedoch noch weiter zurück. So lassen archäologische Funde aus dem Jahr 1999 vermuten, dass sich bereits im 11. Jahrhundert ein Rundturm auf dem damaligen Burgfried befand. Entstanden ist das Schloss – das heute vor allem als kulturhistorisches Museum in der Trägerschaft des Oberbergischen Kreises dient – aus einer frühmittelalterlichen Höhenburg der Grafen von Sayn (später Sayn-Wittgenstein-Homburg). Sein Bild hat sich seither permanent gewandelt, im 17. Jahrhundert nahm es das bis heute prägende Aussehen eines Barockschlosses an. Zum Ensemble gehören zudem das Rote Haus (ehemalige Zehntscheune), das Forsthaus sowie die translozierten Gebäude der historischen Mühle und Bäckerei. Heute ist Schloss Homburg ein idealer Ort für „Kultur im Dialog“. Hier vereinen sich Tradition und Moderne, das Schloss mit dem Museum und dem neuen Forum bildet einen vorzüglichen Rahmen für kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder Filmvorführungen, aber auch zum Heiraten, Feiern oder Tagen.

www.schloss-homburg.de
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Freizeit Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen