Mit App-Hilfe Strom tanken

(8. Juli 2020) Neue Ladesäulen, neue Regeln: Das Stromtanken in Wiehl und Bielstein ist nun unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
Für die Nutzung der Ladesäulen im Stadtgebiet gelten neue Regeln. Foto: Christian MelzerFür die Nutzung der Ladesäulen im Stadtgebiet gelten neue Regeln. Foto: Christian Melzer Bislang ging es ohne jegliche Registrierung: das Stromtanken an den Ladesäulen an der Homburger Straße in Wiehl und am Bielsteiner Busbahnhof. Doch bereits seit einigen Wochen gelten an den neu installierten Säulen neue Regeln. Wer dort tanken will, hat zwei Möglichkeiten. Die erste besteht darin, die kostenlose „TankE-Netzwerk“-App aus den üblichen Stores herunterzuladen. Um einen Ladevorgang über die App starten zu können, muss einmalig eine Registrierung sowie die Hinterlegung eines Sepa-Mandates erfolgen.

Für die zweite Möglichkeit scannen Nutzerinnen und Nutzer einen QR-Code, der an der jeweiligen Säule angebracht ist. Es öffnet sich dann eine Website, die durch ein Menü führt. Dieses sogenannte „Ad-hoc-Laden“ bedeutet höhere Kosten als das Laden via App, da dieser Ladevorgang per Kreditkarte bezahlt werden muss.

An Preisen fallen an:
  • Ad-hoc-Laden (QR-Code scannen): 99 Cent Startpauschale + 39 Cent pro geladener kWh
  • Registrierter Tank-E-Kunde (bei Nutzung der App): 49 Cent Startpauschale + 39 Cent pro geladener kWh
  • AggerEnergie-Stromkunde (bei Nutzung der App): 49 Cent Startpauschale + 29 Cent pro geladener kWh
Für eine faire Nutzung wird bei einer Ladedauer von mehr als vier Stunden ein Fair-Use-Beitrag von 10 Cent pro Minute erhoben. Diese Regelung gilt zwischen 8:00 und 22:00 Uhr.

Weitere Informationen zur Nutzung der App oder zum TankE-Netzwerk gibt es hier. Ansprechpartner bei der AggerEnergie sind Herr Mauksch (02261 3003-418) und Herr Zurawski (02261 3003-452).
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Touristinfo Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen