DAK-Mitarbeiter spenden 2896 Euro an den Verein „Lebensfarben – Hilfen für Kinder und Jugendliche“

(31. März 2021) Geld für den guten Zweck: Mit einer Spende in Höhe von 2.896,00 Euro unterstützen Beschäftigte der DAK-Gesundheit die Arbeit des Vereins „Lebensfarben – Hilfen für Kinder und Jugendliche“.
Spendenübergabe an den Verein „Lebensfarben – Hilfen für Kinder und Jugendliche“. Foto: Aylin PenzSpendenübergabe an den Verein „Lebensfarben – Hilfen für Kinder und Jugendliche“. Foto: Aylin Penz Der Verein bildet Paten aus zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit einem psychisch oder suchterkrankten Elternteil. Das jetzt gespendete Geld stammt aus der bundesweiten Mitarbeiter-Aktion „Nullkommaviel – Spend deinen Cent“. Mehr als 7.100 Teilnehmer verzichten auf die Centbeträge hinter dem Komma oder sogar auf Beträge bis 2,99 Euro ihrer Gehaltsabrechnung. In jedem Monat erhält eine andere Hilfsorganisation die gesammelten Restcent-Beträge.

„Für die Teilnehmer ist es monatlich nur ein kleiner Centbetrag“, sagt Wolfgang Brelöhr, Chef der DAK in Oberberg. Doch insgesamt komme eine beachtliche Spendensumme zusammen. „Mit der Restcent-Spende wollen wir ein Stück gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen“, betont Brelöhr. „Nicht nur einmal, sondern seit Jahren jeden Monat wieder.“

Freude über die Spende

Beim Verein Lebensfarben freute sich die Vorstandsvorsitzende Sandra Karsten über die Zuwendung: „Durch die Unterstützung der MitarbeiterINNEN der DAK-Gesundheit ist es uns möglich, Kinder und Jugendliche mit einem psychisch oder suchterkrankten Elternteil zu unterstützen. Dies ist in Coronazeiten um so wichtiger, da die Lebenssituationen nochmal erschwert sind.“

Die Restcent-Aktion

Die Restcent-Aktion startete am 1. November 2014. Inzwischen beteiligen sich mehr als 7.100 Mitarbeiter und Ruheständler der DAK-Gesundheit an der gemeinnützigen Aktion. Das Besondere: „Wer mitmacht, kann auch selbst einen Spendenvorschlag einreichen“, sagt Wolfgang Brelöhr In welches Hilfsprojekt das Geld letztlich fließt, entscheidet eine sechsköpfige Jury. So konnten im vergangenen Jahr bundesweit 24 Hilfsprojekte mit einem Gesamt-Spendenbetrag von über 42.564,48 Euro unterstützt werden.
Schließen
Aktuelles Bürgerinfo Touristinfo Wirtschaft Sport, Kultur, Bildung
Schrift vergrößern
Version für normale Bildschirme
Schließen